External charge

image

Bei der elektrostatischen Außenaufladung wird die Farbe nach dem Austritt aus der Düse oder dem Glockenteller außerhalb des Zerstäubers elektrostatisch aufgeladen. Dabei werden alle Tröpfchen durch Ionen aufgeladen, die durch Stifte an der Spitze von Elektroden erzeugt werden, die rund um den Glockenteller angeordnet sind. Die elektrostatischen Außenaufladung wird nur für wasserbasierende Materialien eingesetzt.

Das zu lackierende Teil wird geerdet und die Farbe negativ geladen.
Daher folgen die Tröpfchen dem elektrischen Feld direkt bis zum Werkstück; Farbverluste in der Luft, der so genannte Farbnebel oder „Overspray“, werden reduziert und die Übertragungseffizienz wird drastisch erhöht.

Das Verfahren der elektrostatischen Außenaufladung kann sehr einfach geplant und installiert werden; die Einstellung und Aufrechterhaltung einer stabilen Leistung während der Produktion ist jedoch kompliziert. Der Ladevorgang der Farbtröpfchen hängt von den Luftbedingungen ab (Temperatur, Luftfeuchtigkeit, Zustand der Stifte, Sauberkeit der Elektroden); die Stärke der durch das elektrostatische Feld erzeugten Anziehungskräfte ist vom Abstand zwischen dem zu lackierenden Teil und den Elektroden abhängig.

SAMES KREMLIN entwickelt die optimalen Werkzeuge, um allen diese Bedingungen gerecht zu werden, und mit ausreichend Zeit für Anpassungen sowie einer ordnungsgemäßen Reinigung und Wartung können hohe Leistungen erzielt werden.

EINFACHE Integration

Da die Aufladung in der Luft stattfindet, wird bei dieser Technologie keine Isolation im Lackkreislauf oder in der Farbküche benötigt. Farbwechsel lassen sich einfach, schnell und unkompliziert durchführen.

HOHE Übertragungseffizienz

Unter optimalen Bedingungen (Umgebung, Einstellung) können mit der elektrostatischen Außenaufladung eine hohe Leistung und eine gute Übertragungseffizienz und damit eine konstante Dicke der Lackschicht erzielt werden.

Hohe OBERFLÄCHENQUALITÄT

Mit einer Hochgeschwindigkeitsturbine, die einen gezackten Glockenteller in Rotation versetzt, ist eine optimale Zerstäubung von wasserbasierenden Materialien möglich; das Ergebnis ist ein perfekter Schichtaufbau. Das Verfahren der elektrostatischen Außenaufladung in Kombination mit der Hochrotationsglockenzerstäubung gewährleistet optimale Ergebnisse.