Vollautomatisches Pigging-Verteilsystem

Diese Lösung ermöglicht eine vollautomatische Steuerung der Lackversorgung bis hin zur Rückgewinnung des nicht aufgebrachten Lacks und Reinigung des Systems, einschließlich der Abdeckung, der Pumpe und des Rührstabs.
Pigging-Lösung von SAMES KREMLIN
Pigging-Lösung von SAMES KREMLIN

Videos zu diesem Thema

Komplettlösungen garantieren

MERKMALE
  • Einzigartige Flexibilität der Lackierstraße durch Vermeidung von Verunreinigungen
  • Verringerte Zykluszeiten zwischen 2 Farbwechseln
  • Smarter Molch zum Aufzeichnen der Molchbewegungen
  • Totraum in kleinster Bauweise
PRODUKTIVITÄT
  • Schnellerer Farbwechsel
  • Schlüsselfertiges System, das alle Anforderungen und Einschränkungen bezüglich Lackmengen, Durchfluss, Druck usw. erfüllt.
  • Rohrreinigung durch die Molche ohne Entnahme
NACHHALTIGKEIT
  • Senken der Lackverluste durch die Rückgewinnung von bis zu 99 %
  • Weniger Abwasser, das aufbereitet werden muss
  • Schnelle Kapitalrendite
Konzept-Layout

Konzept-Layout

(1) PUMPSTATION
(1) PUMPSTATION

Das automatische System ermöglicht das vollständige Molchen und Reinigen der Linie ohne Eingriff des Bedieners, mit Ausnahme des Be- und Entladens von Farbfässern und des Wechseln der Molche.

(2) ROHRLEITUNGEN
(2) ROHRLEITUNGEN

Die Rohre sind aus rostfreiem Stahl mit konstantem Durchmesser und glatten Anschlüssen gefertigt, um ein perfektes Molchen zu gewährleisten.

(3) MOLCH
(3) MOLCH

Molche dienen zur Maximierung der wiedergewonnenen Farbe und verlängern die mittlere Zeit bis zum Ausfall.
Die mittlere Reparaturzeit (MTTR) wird in dem automatischen System auf ein absolutes Minimum reduziert.
Die verwendeten Dichtungen sind sowohl für wasserbasierende, als auch lösemittelbasierende Materialien geeignet.

(4) MANUELLES LADEN DER MOLCHE
(4) MANUELLES LADEN DER MOLCHE

Die Ladestation wird verwendet, um den Molch in das System einzusetzen oder ihn zu entnehmen, falls dieser beschädigt ist.

(5) Automatische Spülstation
(5) Automatische Spülstation

Vollautomatische Steuerung der Lackversorgung bis hin zur Rückgewinnung des nicht aufgebrachten Lacks, einschließlich Reinigen des Systems.

Unser Prinzip

Verwendungszweck unseres Pigging-fähigen Systems:

  • Senkung der benötigten Lackmenge in Zirkulationsanwendungen
  • Ermöglicht Farbwechsel in sehr kurzer Zeit.

Der Lack wird mithilfe eines Molches durch das Rohr gepresst, wobei dieser Molch mit Dichtstoff versehen ist, um die innere Oberfläche bei der Bewegung durch das Rohr zu reinigen.

4 Molche werden zum Betreiben des Systems benötigt. Zwischen den ersten beiden Molchen wird der Lack transportiert und der dritte Molch presst Lösemittel im ersten Reinigungsgang durch das Rohr. Der 4. Molch presst die zweite Menge an Lösemittel durch das Rohr, um den Reinigungsvorgang abzuschließen.

Drei-Wege-Ventile werden verwendet, um die Roboter mit Lack zu bestücken, da sie das Reinigen der flexiblen Leitung ermöglichen, nachdem die Roboter bestückt wurden.

Nach Abschluss wird der im Rohr befindliche und nicht aufgebrachte Lack wieder in den Lackbehälter verbracht.

Modulare Bauweise

Modulare Bauweise

Unsere Lösung besteht aus:

  • Einer automatischen Spülstation zum Befüllen des Rohrs mit Lack, wobei diese Station auch das automatische Reinigen des Deckels ermöglicht.
  • Eine Prüf- und Reinigungsstation zum Prüfen und Reinigen der Molche
  • Eine Aufbewahrungsstation zum Lagern der Molche
  • Eine Schleuse zum Einsetzen und Herausnehmen der Molche.
  • Ein Auswahlventil, über das die Molche nach den Prüfungsergebnissen an die Schleuse oder Lagerstation gesendet werden.
  • Eine Ausgangsstation zum Einsetzen der Molche in das Rohr und zur Auswahl von Lack, Lösemittel oder Luft zur Beförderung.